Die PiA-Vertretung NRW ist die Interessenvertretung der Psychotherapeuten in Ausbildung (PiA)  in NRW.

Wir sind Psychotherapeut_innen in Ausbildung und wollen, dass die Ausbildungbedingungen besser werden. Insbesondere betrifft das derzeit die bessere Vergütung während der praktischen Tätigkeit in der Klinik, aber auch generell bessere Arbeits- und Ausbildungsbedingungen in den Ausbildungsinstituten und kooperierenden Lehrkliniken. Da wir ein gewähltes Gremium sind (PiAs in den Instituten wählen Institutssprecher, die wiederum Sprecher für NRW wählen), stehen wir für andere Gremien wie z.B. die Landespsychotherapeutenkammer in NRW als Ansprechpartner zur Verfügung. Wir arbeiten mit anderen PiA-Zusammenschlüssen zusammen, z.B. mit der Bundeskonferenz der Psychotherapeuten in Ausbildung  oder dem PiA-Politik-Treffen.

Zweimal im Jahr treffen wir uns zum PiA-Forum NRW, einem halbjährlich stattfindenden Treffen der von den Ausbildungsteilnehmern gewählten Institutssprecher der Ausbildungsinstitute für Psychotherapie in NRW. Aus den Reihen der Institutssprecher wird die aus mindestens 8 Personen bestehende PiA-Vertretung mit einjähriger Amtszeit gewählt, in welcher für die beiden Richtlinienverfahren (VT und TP/PA) und die Ausbildungsgänge (KJP und PP) je mindestens zwei Sprecher vertreten sein sollen.

Ihr wisst nicht, ob es an Eurem Ausbildungsinstitut Institutssprecher gibt? Dann fragt mal Eure Institutsleitung oder andere Ausbildungsteilnehmer von Eurem Institut oder meldet Euch bei uns! (Kontakt) 

Seit dem 20. PiA-Forum sind die aktuellen SprecherInnen der PiA-Vertretung-NRW:


Abkürzungen: PPiA= Psychologische(r) PsychotherapeutIn in Ausbildung, KJPiA Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutIn in Ausbildung, VT=Verhaltenstherapie, TP/PA= Tiefenpsychologie/Psychoanalyse

Archiv



zurück zu ArchivHomeE-Mailvor zu Stellungnahmen/ Info